Dienstag, 5. Februar 2013

Reich und/oder arm?


Viele Menschen blicken ein wenig mitleidig
auf die so genannten "Träumer" herab 
und halten sie für arme Wesen
mit einem Mangel an Realitätssinn.

Dabei merken sie gar nicht, dass sie selbst 
"das wahre Prekariat" ausmachen, 
denn sie sind einfach nur "arm an Phantasie".

Und diesen Mangel kann man 
mit allen Reichtümern dieser Welt
nicht ausgleichen.

Träumer erkennen die Realität;
aber sie lassen sich davon
den Geist nicht austrocknen.


© drago

Kommentare:

  1. Ahh, punkt 10.00 Uhr, wie angekündigt. Und wieder arm und reich? Ich bin mir sicher, dass unsere beiden Themen sich zwar überschneiden aber letzlich nicht viel miteinander gemeinsam haben. Phantasie und Realitätsflucht sind nicht das gleiche. Flucht ist manchmal Lebenserhaltend und darum mehr als legitim. Die Verwechslung beginnt vielleicht schon dort, wo Träumer als Realitsflüchtende gelten? Oder dort, wo ein Realist als phantasielos deklariert wird?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn aber Realität eine Illusion, ein Traum ist, wohin flüchtet dann der "Realitätsflüchtling"?

      Löschen
    2. Er flüchtet aus der Matrix?? ;-)

      Löschen
    3. Wir haben die Matrix so konzipert, dass die Flucht aus der Matrix nur in eine Sub- oder Metamatrix führt. Niemand entkommt uns. :-))))

      Löschen
  2. Realität ist keine Illusion, das ist ja der Witz^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Realität ist ein Zustand, der durch mangelnden Drogen- und Alkoholkonsum hervorgerufen wird.

      Löschen